Wechseljahre schnell erklärt

Ein Video gibt Tipps rund um Hitzewallungen, Schlafstörungen und Co.. So geht es vielen Frauen ab 45: Sie sind gesund, fit und stehen voll im Leben – aber plötzlich treten Beschwerden auf, die ihre Leistungsfähigkeit und ihr Wohlbefinden stark einschränken. Typisch sind zum Beispiel plötzliche Hitzewallungen und Schweißausbrüche, die vor allem im Job peinlich werden können. Und auch das Nervenkostüm wird immer weniger belastbar: Ob die pubertierenden Kinder, der nichtsahnende Ehemann oder die Kollegen – alle scheinen plötzlich viel anstrengender zu sein als früher und bekommen die schlechte eigene Stimmung bisweilen unangenehm zu spüren.
 

 

Hormonumstellung belastet den Körper

Oft erklären die Betroffenen sich solche und weitere Symptome wie Schlafstörungen oder Antriebslosigkeit zunächst mit Stress oder Überforderung und denken gar nicht daran, dass auch körperliche Ursachen schuld sein könnten.  Dabei sind dies typische Anzeichen der Wechseljahre. Dieser Lebensabschnitt ist zwar ganz natürlich, bringt aber durch die hormonellen Umstellungen Belastungen für den Körper mit sich, die jede Frau unterschiedlich gut verarbeitet. Was während des Klimakteriums im Körper passiert und wie man typische Wechseljahresbeschwerden effektiv behandeln kann, zeigt ein leicht verständliches Video des Verbraucherportals Ratgeberzentrale unter rgz24.de/wechseljahre. Dort wird unter anderem erklärt, wie sich die Hormonspiegel während der Wechseljahre verändern und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. (djd).
 

 

Moderne Therapiemöglichkeiten

So kann der Frauenarzt zum Beispiel eine Hormonersatztherapie verordnen, mit der die Probleme meist rasch verschwinden. Das Video erläutert moderne Formen der Hormontherapie, warum bei Östrogenen eine Verabreichung über die Haut empfehlenswert sein kann und in welchen Fällen zusätzlich Progesteron eingenommen werden sollte. Denn mit starken Beschwerden und einer eingeschränkten Lebensqualität muss sich heute keine Frau mehr abfinden. (djd).

 

 


Wechseljahre Beschwerden

Das Video erläutert, warum Frauen bei einer Hormontherapie gegen Wechseljahresbeschwerden zusätzlich zum Östrogen häufig auch Gestagene erhalten und welche Bedeutung Progesteron als „natürlicher Gegenspieler“ von Östrogen im weiblichen Zyklus hat. Zitat Ratgeberzentrale bei YouTube

…………………………….

Welche Frau will das nicht – schön sein. sich fit, vital und voller Energie fühlen? Im Alltag wird immer mehr Leistungsfähigkeit erwartet. Frauen sollen Familie und Beruf locker unter einen Hut bringen und auch noch sportlich und attraktiv aussehen. Viele Frauen sind stattdessen erschöpft und gestresst. Wenn Sie zu denen gehören, die ein schlechtes Gewissen haben, weil sich aus Mangel an freier Zeit eine ungesunde Lebensweise eingeschlichen hat und Sie sich abends beim besten Willen nicht mehr zu sportlichen Aktivitäten aufraffen können, dann kann ich Ihnen weiterhelfen.

Wenn unser Körper ein ganzes Leben lang fit, vital und attraktiv bleiben soll, dann sollten wir uns um ihn kümmern. Lassen Sie sich zeigen wie auch Sie auf ganz natürliche Weise vitaler, energiegeladener, leistungsfähiger und resistenter gegen Stress werden können.

Ich lade Sie ein das Kontaktformular zu nutzen, wenn Sie Fragen haben, oder mehr wissen möchten. Sie erhalten eine persönliche Antwort per E-mail.

 

Pflichtfelder sind mit (*) markiert.

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

…………………………

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.