Per Onlinestudium zur Gesundheitsmanagerin weiterbilden

Deutschlands Gesundheitssystem gehört zu den besten Europas. Einer Studie zufolge ist es am stärksten am Verbraucher orientiert. Patienten haben im internationalen Vergleich einen hervorragenden Zugang zur medizinischen Versorgung, die Wartezeiten sind gering. Damit dies so bleibt, stellt die Politik hohe Anforderungen an die Gesundheitsbranche, etwa im Bereich Qualitätsmanagement.

 

Das gesamte Studium in einer App

Wer sich in diesem aussichtsreichen Karriereumfeld berufsbegleitend weiterbilden möchte, kann beispielsweise das Onlinestudium „Bachelor Management von Gesundheitseinrichtungen“ bei WINGS, dem Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, absolvieren. Das Besondere: Die Dozenten vermitteln sämtliche Lehrinhalte online. Über einer innovative Studien-App lassen sich alle Studieninhalte mit einer Anwendung mobil abrufen – und das sowohl online als auch offline. Neben Noten, News, Vorlesungs- und Seminarterminen stehen mit der App zudem alle Studienmaterialien, Live-Tutorien und rund 280 Stunden interaktive Videovorlesungen zur Verfügung. Auf diese Weise befindet sich das gesamte Studium quasi in der Hosentasche und ist überall abrufbar. Die Prüfungen können flexibel an fünf Tagen im Semester an einem von acht bundesweiten Prüfungsstandorten geschrieben werden. Die Einschreibefrist zum Wintersemester 2016/17 läuft noch bis zum 31. August 2016. Weitere Informationen zum Online-Studiengang gibt es unter www.wings.de/gesundheitsmanagement.

 

Große Bandbreite für Absolventinnen

Mit dem staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) ist die Bandbreite für Absolventen groß: Als Gesundheitswissenschaftler oder Pflegemanager können sie Verantwortung im mittleren und gehobenen Management von Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens übernehmen.  Das sind beispielsweise Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen und Krankenkassen oder auch Gesundheitsämter. Und nicht zuletzt suchen auch die pharmazeutische Industrie und der Arzneimittelhandel Akademiker mit wirtschaftlicher und medizinisch-technischer Kompetenz. (djd).

 

Fernstudium: Steuererleichterungen und Fördermöglichkeiten

(djd). Für ein Fernstudium können Steuererleichterungen und Fördermöglichkeiten genutzt werden – durch diese finanziellen Optionen wird eine solche Weiterbildung für viele erst möglich.  Ein Fernstudium wird beispielsweise durch Förderprogramme der Länder und Bildungskredite unterstützt. Interessierte sollten sich nach ihren individuellen Möglichkeiten erkundigen. Einen aktuellen Überblick gibt der Fernstudienanbieter WINGS unter www.wings.de/finanzierungsratgeber.

 

 

Charlie sagt:

Oktober 13, 2016 um 14:09 am

Ich würde gerne beim Vertrieb von NEMs mitmachen und für mich selbst den Daily Shake bestellen, wie geht das ?

Auskunft dazu kann Ihnen der Kundenservice des Herstellers geben

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.